Jusos Heidelberg

Planbare Zukunft für junge Menschen – Sachgrundlose Befristungen abschaffen!

In Deutschland waren 2019 32% aller Neueinstellungen befristet – besonders Frauen sind davon überdurchschnittlich häufig betroffen. Von jungen Menschen unter 35 wird sogar knapp die Hälfte nur befristet neu eingestellt. Den größten Teil von befristeten Arbeitsverhältnissen bilden sachgrundlose Befristungen. Diese haben sich seit 2001 verdreifacht! Das hat schwerwiegende Auswirkungen:

– Höheres Arbeitslosigkeitsrisiko als bei unbefristet Beschäftigten!
– Erschwerte Wohnungssuche – auch ohne Angst vor ausbleibender Verlängerung schon schwer genug!
– Schwierigere und teurere Kreditaufnahme – Familienplanung und Hausbau? So kaum vorstellbar!
– Immenser Druck für Arbeitnehmer*innen aus Angst vor ausbleibender Verlängerung!

Damit muss Schluss sein!
Wir Jusos fordern daher die Beschränkung sachgrundloser Befristungen, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, noch in dieser Legislaturperiode! Nach der Bundestagswahl wollen wir sie komplett abschaffen. Denn #JungUndUnbefristet wollen wir sein!

Deshalb sind wir gemeinsam mit der @spdhd bei der Kundgebung des @DGB Nordbaden am 01.05.21 ab 11 Uhr auf dem Heidelberger Marktplatz. Ganz im Sinne des Mottos #SolidaritätIstZukunft stehen wir solidarisch an der Seite junger Menschen, um für bessere und gerechtere Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Damit junge Menschen ihre Zukunft aktiv und selbstbewusst gestalten, statt sich nur ängstlich von Befristung zu Befristung zu hangeln!

Trefft uns bei der Kundgebung und unterstützt uns im Kampf für die Sicherheit, Planbarkeit und Zukunftsfähigkeit der Arbeitswelt für junge Menschen – natürlich mit Abstand und Maske!

#gema1nsam #sozialepolitikfürdich #jusoshd #solidarität #tagderarbeit #erstermai #solidarischnichtalleine #jusos #jusosbw #spd #jusosinderspd